News vom 13.05.2009

Der MANAGEMENT MONITOR im Interview mit der Initiative Mittelstand

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit der Professorin Dr. Elke Theobald vom Steinbeis- Transferzentrum für Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim. Das Steinbeis - Transferzentrum wurde beim INNOVATIONSPREIS-IT 2009 mit dem Produkt „MANAGEMENT MONITOR“ Sieger in der Kategorie „Business Intelligence“.

Frau Theobald, die Jury des INNOVATIONSPREIS-IT kürte den MANAGEMENT MONITOR zur innovativsten Business Intelligence Lösung 2009. Was leistet dieses Programm?

Als internetbasierte Plattform mit vielen Ausbau- und Adaptionsmöglichkeiten führt unser MANAGEMENT MONITOR Marketinginformationen und Marktforschungsdaten zusammen und visualisiert diese empfängerorientiert für verschiedene Anwendergruppen. Im Unternehmen entsteht somit im Laufe der Zeit ein integrierendes Marketing Intelligence System, das alle wichtigen Marketinginformationen unternehmensweit zugänglich macht.

Was ist das Innovative an dieser Lösung?

Der MANAGEMENT MONITOR beschränkt sich nicht nur auf stark strukturierte Daten aus Datenbanksystemen, sondern erweitert den Horizont der BI-Systeme durch die Erschließung neuer Quellen. So binden wir über Blog-Analysen das Wissen aus User Generated Content und Web 2.0 in das Wissensuniversum des Unternehmens ein. Wir erschließen im WETTBEWERSRADAR Websites von Wettbewerbern durch das Scannen der einzelnen Webpages. Wir sind in der Lage Dokumentenformate aus dem Office-Umfeld zu integrieren, die zum Beispiel als Excel-Listen, PPT und PDF vorliegen. Newsfeeds von diversen Anbietern können eingebunden werden. Freitexteingaben beispielsweise im Wettbewerber-Profiling werden mit verwaltet.

Wie steht es um die Mittelstandseignung des MANAGEMENT MONITOR?

Unser Produkt wurde von einem kleinen Team speziell für mittelständische Unternehmen entwickelt. Wir sprechen gezielt Marketing- und Marktforschungsabteilungen beziehungsweise Institute an, da es in diesen Bereichen sehr wichtig ist, jede Information zu jeder Zeit und an jedem Ort verfügbar zu haben. Neben dem Online-Reporting ist es für mittelständische Unternehmen unerlässlich, die Konkurrenz zu beobachten und somit immer einen Schritt voraus zu sein.

Kann der MANAGEMENT MONITOR individuell angepasst werden?

Ja, das gesamte System ist modular aufgebaut und kann je nach Unternehmensanforderungen und Kundenwünschen individuell customized werden. Somit können wir einen fairen Preis gewährleisten. Jeder Kunde erhält den MANAGEMENT MONITOR mit den Modulen, die er für seine Aufgabenstellung benötigt.

Der MANAGEMENT MONITOR ist eine Kooperation zwischen Hochschule und Wirtschaft. Was sind die Vorteile solcher Projekte?

Der MANAGEMENT MONITOR ist ein gutes Beispiel für ein erfolgreiches Transferprojekt zwischen Hochschule und Wirtschaft. Der Vorteil ist die ideale Kombination aus wissenschaftlichem Know-how, langjähriger unternehmerischer Erfahrung und didaktischer Kompetenz. Das gesamte Team besteht aus erfolgreichen Absolventen verschiedener renommierter Hochschulen und bildet somit ein junges und engagiertes Team.

Was bedeutet die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT?

Durch die Teilnahme am Innovationspreis-IT 2009 haben wir erkannt, wie wichtig solche Wettbewerbe für uns sind. Der Name innovativste „Business Intelligence Lösung“ gilt als eine hervorragende Referenz. Kunden, die zuvor gezögert hatten uns zu kontaktieren, kommen nun zielstrebiger auf uns zu. Ebenfalls dient eine solche Auszeichnung als motivierende Kraft und bestätigt uns in unserer Arbeit.

Wie setzen Sie die erfolgreiche Teilnahme ein? Gab es schon ein erstes Feedback?

In vielen Medien, sowohl online als auch Print, waren wir mit unserer Sieges-Pressemitteilung präsent. Darauf haben wir sehr positives Feedback sowohl von bestehenden als auch von neuen Kontakten erhalten. In unseren Werbemitteln werben wir bereits damit, die innovativste „Business Intelligence Software“ entwickelt zu haben. Diese Aktivitäten wollen wir in Zukunft noch weiter ausbauen.

Wie wichtig ist das Thema Business Intelligence für den Mittelstand? Was sind aktuelle Trends, welche der Mittelstand nicht verpassen darf?

Die Verfügbarkeit von Informationen ist für den Mittelstand sehr wichtig. Wir erhalten momentan gerade in den Segmenten Wettbewerbsbeobachtung und Webscanning sehr viele Anfragen von Mittelständlern. Daher bemerken wir, dass der Trend zur Online-Beobachtung sowie zu der Früherkennung von Gefahren beziehungsweise Trends geht.

Frau Prof. Dr. Theobald, vielen Dank für das informative Gespräch.

Das Interview führte Christoph Nübel, Redaktion Initiative Mittelstand. www.imittelstand.de.

Hier können Sie sich die veröffentlichte Version des Interviews als pdf-Datei downloaden (112 KB).